Samstag, 16. März 2013

" PIN-SCHNA "


Lange habe ich überlegt, wie ich mein Empfangshuhn mit dem doch etwas lang gewordenen Schnabel, der auch noch kräftig in die Luft schaut, nenne? Irgendwie hat der Schnabel was von Pinocchio, oder? Also ist es ein " PIN-SCHNA ", also ein Pinnocchio-Schnabel  geworden..... grins!
Jedenfalls ist mein erstes Empfangshuhn aus dem Buch " Skandinavische Sommerzeit " fertig. Im Leben habe ich nicht gedacht, daß es so ein Riese wird. Da ich gerne wollte, daß es die nötige Schwere zum Stehen hat, habe ich außer Vlies noch diverses an Stoffresten reingestopft. Aber nicht, daß ihr glaube, bei mir hat sich was gelichtet..... mitnichten. Da muß ich noch ein paar Hühner nähen, um dieser Fülle Abhilfe zu schaffen. Deshalb nicht lange geschrieben, ran an die Nähmaschine und die nächsten Hühner nähen. Ich muß mich auf meinen Familienbrunch vorbereiten, denn Weihnachten hatte ich leider nichts für meine Lieben und deshalb dürfen sie Ostern zuschlagen....... !!!!!!
Ein schönes Wochenende für euch und liebe Grüße von der Nähfront
Beate

Kommentare:

  1. Liebe Beate,
    das ist ein wirkliches Empfangshuhn...majestätisch, wie es da steht!!!!! Da können sich Deine Lieben ja freuen,beim Osterbrunch so herrliche Pin-Schnas-Ableger zu bekommen.
    Sei ganz lieb gegrüßt und ein schönes Wochenende wünscht Dir
    Iris

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Bea, Dein Pin-Scha ist der Hammer, der schicke Schnabel ist einzigartig, mir gefällts total gut, mach weiter so, ich freue mich auf mehr.

    Liebe Grüße
    Uta

    AntwortenLöschen
  3. Die beiden Hühner könnten glatt bei Germanys next Topmodel mitmachen - groß genug und hübsch genug sind sie !!
    LG Carola

    AntwortenLöschen